Energieberatung mit Brief & Siegel

Was verstehen wir unter Energieeffizienzberatung?

Für Sie als Unternehmer oder Freiberufler ist es wichtig, die Kosten für Energie in einem betriebswirtschaftlich akzeptablen Rahmen zu halten.

In Zeiten stetig steigender Preise für Strom und Wärme kann das aktive Management dieser Kostenstellen zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil werden.

Dabei überstützen wir Sie im Rahmen einer Energieeffizienz-Beratung,

  • Schwachstellen zu analysieren
  • Lösungen zu finden
  • und Ihre Kosten für Energie zu reduzieren.

        

Da diese Ziele auch der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen im internationalen Vergleich und der Bemühungen um den Klimaschutz dienen, wird eine Energieeffizienzberatung durch den "Sonderfonds Energieeffizienz in KMU" gefördert.

Dieser Sonderfonds ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

 

Zuschüsse für Energieeffizienzberatungen:

 Wer kann Anträge stellen?

  • Rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe)

  • Freiberuflich Tätige

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden eine Initial- und eine Detailberatung zur Energieeinsparung in KMU.

Eine Initial- und Detailberatung kann unabhängig voneinander beantragt werden.

 

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gemäß der Definition der Europäischen Union

Kleine Unternehmen sind Unternehmen, die

  • weniger als 50 Mitarbeiter und

  • einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. Euro haben.

Mittlere Unternehmen sind Unternehmen, die

  • weniger als 250 Mitarbeiter und

  • einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro haben.